Die Werksqualitätsstelle führt stetige Kontrolle der Fertigprodukte sowohl bei der Einlagerung als auch vor dem Versand an die Kunden durch.

Nach der Herstellung werden Rohblöcke abgekühlt, in Bündel verpackt, abgewogen und anschließend markiert. Das Gewicht jedes Bündels wird in die Packungsliste eingetragen.

Die in Bündel verpackte Rohblöcke werden auf dem Lager aufbewahrt, wo die erforderliche Temperatur und Feuchtigkeit der Luft aufrechterhalten werden, damit die Fertigprodukte keiner Oxidierung und Staubablagerung ausgesetzt sind.

Die Lieferungen der Fertigprodukte an Verbraucher erfolgen nach INCOTERMS 2010, die Bedingungen werden in Verträgen festgesetzt.

Die Bündel werden in LKWs bzw. Seecontainers mit Gabelstaplern unter der Aufsicht eines Inspektors der Qualitätsstelle im Rahmen des im Unternehmen eingeführten Qualitätsmanagementsystems ISO 9001:2015 verladen.

Der Ladevorgang wird durch Fotos dokumentiert.